Satzung

Protokoll Osnabrück 09.07.2011

 

Protokoll der  Vorstandssitzung der Deutsch-Palästinensischen Medizinischen Gesellschaft e.V.  (DPMG)

Ort:         Autobahn - Raststätte  Tecklenburg,  A1,  Osnabrück

Beginn:  Samstag,  den  09.07.2011 um 16.00 Uhr

  • Eröffnung der Sitzung durch den Vorsitzenden, Begrüßung der Teilnehmenden
  • Vier Mitglieder waren anwesend: Khaled, Nasser, Fuad und Camilla
  • Khaled schlug als Tagesordnung  folgende Punkte vor:
  1. Reisebericht aus Gaza von unserem Vorstandsmitglied Nasser Salha
  2. Projekte
  3. Vollversammlung (wann, wo?)
  4. Verschiedenes (Webseite, Vereine.. etc.)

Dieser Vorschlag wurde angenommen.

 

TOP  1 :

REISEBERICHT

  • Nasser erzählte über seien Reise nach Gaza, hatte verschiedene Leute von den UHCC kennengelernt und viele Zentren besucht. Was dringend benötigt wird in Gaza ist ein Röntgengerät für die Zahnarztpraxis um Rundherum Röntgen von den ganzen Kieferbereich zu röntgen, wir müssen versuchen ein neues oder gebrauchtes Gerät zu finden und via DHL etc. nach Gaza zu senden. In Gaza finden wir Kollegen die uns  helfen können, um die Sachen anzunehmen. Die angetroffenen Leute in Gaza waren sehr offen und  für den Besuch der Mediziner - Delegation aus anderen Ländern um medizinisch zu unterstützen und Fach-Vorträge zu halten, sehr erfreut.

TOP 2 :

PROJEKTE

  • Krankenhausprojekt, da sind wir leider nicht weitergekommen, Herr Lex hat uns im Stich gelassen, er reagiert nicht und ist nicht mehr zu finden, aber da versucht Khaled und George eine Lösung zu finden, das er das Geld was er erhalten hat uns zurückerstattet.
  • Ein Zentrum für behinderte Kinder in Jenin versuchen wir weiter auch zu unterstützen,  auch dieses Zentrum wird  via US-Aid unterstützt.
  • An die UHCC in Gaza haben wir 5.000 Euro geschickt und warten noch auf den Bericht.
  • Momentan läuft auch eine Medikamentensammlung, um das notwendigste nach Gaza zu senden. Da fehlen fast alle Medikamente.
  • Geplant ist auch eine Delegation nach Gaza zu senden, dies wird beschlossen bis Ende Oktober nach der Vollversammlung
  • Wir  versuchen ein Röntgengerät  - „Orthopantomogramm / OPG“ - (Panoramasichtaufnahme)  zu finden und nach Gaza zu senden.

TOP 3 :

VOLLVERSAMMLUNG

  • Geplant ist die Vollversammlung für Samstag den 29. Oktober 2011 – in Dortmund.
  • Wir versuchen einige Firmen zu finden die uns etwas unterstützen könnten, mit Ausstellung ihres Werbematerials etc..   Khaled und George übernehmen dieses.
  • Das Hotel in Dortmund wird von Khaled gebucht.

 

TOP 4 :

VERSCHIEDENES

  • Wir haben beschlossen Mitglied in verschiedene Vereine im Sinne unserer Satzung zu werden, und bezahlen dafür  einen jährlichen Mitgliedsbeitrag,  die Vorteile sind das wir dadurch Kontakte zu anderen Vereinen knüpfen und bei Bedarf Hilfe und Unterstützung bekommen.
  • Unsere WEB-Seite soll jetzt fertig werden (die neue Version).

 

Khaled beendete die Sitzung um 18.40 Uhr

Hamburg, den 24.07.2011

 

Schriftführerin

Camilla Bergstroem