Satzung

6 Der Vorstand

1
Der Vorstand besteht aus 7Personen. Ein Nichtmitglied kann nicht in den Vorstand gewählt werden.

2
Die Vereinsmitglieder wählen aus ihrer Mitte

1 3
eine/einen erste/ersten Vorsitzende/n

1 4
eine/einen zweite/zweiten Vorsitzende/n

1 5
eine/einen Geschäftsführerin/Geschäftsführer

4 6
eine/einen Schatzmeisterin/Schatzmeister, sowie

7
eine/einen Schriftführerin/Schriftführer

8
eine/einen Spendenbeauftragter

9
eine/einen PR-Beauftragter

10
Die/der Vorsitzende darf nicht mehr als zwei Wahlperioden hintereinander amtieren. Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für die Dauer von 2 Jahren, vom Tage der Wahl an gerechnet, gewählt. Er bleibt jedoch bis zur Neuwahl des Vorstandes im Amt.

11
Der erste Vorsitzende oder der zweite Vorsitzende und ein weiteres Vorstandsmitglied vertreten den Verein gemeinsam (§ 26 BGB). Im Innenverhältnis soll gelten, dass der zweite Vorsitzende nur vertreten darf, wenn der erste Vorsitzende verhindert ist.

12
Scheidet ein Mitglied des Vorstandes, welches eine Funktion bekleidet, vorzeitig aus, so sollen die restlichen Vorstandsmitglieder aus den Reihen der Vereinsmitglieder eine/einen Nachfolgerin / Nachfolger für das Amt wählen. Dieser bleibt bis zur nächsten Mitgliederversammlung im Amt.

11
Dem Vorstand obliegt die Führung der laufenden Geschäfte der Gesellschaft. Er hat insbesondere folgende Aufgaben

a
Vorbereitung, Aufstellung der Tagesordnung sowie Einberufung der Mitgliederversammlung.

b
Ausführung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung.

c
Aufstellung des Haushaltsplanes, Buchführung, Erstellung des Jahresberichtes.

d
Beschlussfassung über die Aufnahme und den Ausschluss von Mitgliedern.

e
Abschluss und Kündigung von Arbeitsverträgen.

12
Der Vorstand kann für die Geschäfte der laufenden Verwaltung einen Vereinssekretär bestellen. Dieser ist berechtigt, an den Sitzungen des Vorstandes mit beratender Stimme teilzunehmen.

13
Der Vorstand fasst seine Beschlüsse mit einfacher Mehrheit. Sie sind schriftlich niederzulegen und von Schriftführerin/Schriftführer sowie der/dem ersten Vorsitzenden – im Falle ihrer/seiner Verhinderung durch die/den zweiten Vorsitzenden - zu unterzeichnen.

14
Beschlüsse des Vorstandes können bei Eilbedürftigkeit auch schriftlich oder fernmündlich gefasst werden, wenn alle Vorstandsmitglieder ihre Zustimmung zu dem Verfahren schriftlich oder fernmündlich erklären.