Satzung

3 Mitgliedschaft

1
Mitglied des Vereins können alle Angehörigen oder Anwärter der medizinischen Berufe werden (Einzelmitgliedschaft), die in Deutschland leben und die Ziele des Vereins (§2) unterstützten.

2
Mitglieder des Vereins können ferner medizinische Vereinigungen werden (Verbandsmitgliedschaft). Außerdem kann jede natürliche Person oder jeder Verein Fördermitglied sein. Die Förder- und unterstützen den Verein durch ihren Beitrag und sind nicht stimmberechtigt.

3
Über den schriftlichen Antrag auf Aufnahme in den Verein entscheidet der Vorstand. Der Antrag soll Name, Vorname, Beruf und Anschrift des Antragstellers enthalten. Gegen einen ablehnenden Bescheid des Vorstandes, der mit Gründen zu versehen ist, kann die/der Antragstellerin/Antragsteller Einspruch erheben. Der Einspruch ist innerhalb eines Monates ab Zugang des ablehnenden Bescheides schriftlich beim Vorstand einzulegen. Über den Einspruch entscheidet die nächste Mitgliederversammlung.

4
Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Ausschluss oder Tod.

5
Der Austritt eines Mitgliedes ist nur zum Ende des Geschäftsjahres möglich. Dies erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorsitzenden unter Einhaltung einer Frist von 3 Monaten.

6
Wenn ein Mitglied gegen die Ziele und Interessen des Vereins schwer verstoßen hat, so kann er durch den Vorstand ausgeschlossen werden. Vor der Beschlussfassung muss der Vorstand dem Mitglied unter Setzung einer angemessenen Frist Gelegenheit zur mündlichen oder schriftlichen Stellungnahme gegenüber dem Vorstand geben. Der Ausschließungsbeschluss ist mit Gründen zu versehen und
dem Mitglied mittels eingeschriebenen Briefs bekannt zu geben. Gegen den Ausschließungsbeschluss kann das betroffene Mitglied innerhalb einer Frist von 1 Monat nach Zugang der Ausschlussmitteilung durch schriftliche Anzeige an den Vorstand die Mitglieder-Versammlung anrufen. In diesem Falle muss der Vorstand eine außerordentliche Mitgliederversammlung innerhalb von 3 Monaten einberufen. Die Mitgliederversammlung entscheidet abschließend über den Ausschluss.

7
Bleibt ein Mitglied trotz Mahnung mit dem Mitgliedsbeitrag 6 Monate in Rückstand, so kann er durch Beschluss des Vorstandes ausgeschlossen werden. Über den Ausschluss entscheidet abschließend die Mitgliederversammlung.

8
Ehrenmitglieder sind Personen, die sich durch besondere Verdienste um die Ziele des Vereins empfohlen haben. Sie werden vom Vorstand vorgeschlagen und durch die Mitgliederversammlung bestätigt.